Den (mentalen) Sprung wagen: Eine Checkliste für die Universität

Überall auf der Welt bereiten sich Studenten darauf vor, den großen Sprung aus dem Nest und an die Universität zu wagen. Während dieser Zeit Yew Chung International School of Beijing (YCIS Beijing) Guidance Counsellor Jonathan Mellen is particularly busy helping the school’s soon-to-be alumni prepare for their departure from YCIS Beijing. Last month he shared with us the advice he’d prepared for students on packing for university and this month he’s back with tips to help your scholars prepare their minds.

Hier ist seine Checkliste für Absolventen, um sicherzustellen, dass sie für den großen Übergang gerüstet sind.
Mentale Checkliste Liste
1. Wachstums-Mindset
Seien Sie aufgeschlossen und wissen Sie, dass Sie vor unvorhergesehenen Herausforderungen stehen werden. Fürchten Sie sich nicht davor, sondern seien Sie bereit zu versuchen, aus jeder Herausforderung und jedem Rückschlag zu lernen. Diese Herausforderungen können zu Chancen für persönliches und intellektuelles Wachstum werden.

2. Flexible Einstellung
Entering university will be in many ways like entering an entirely new world. You will encounter new cultures, norms and ways of doing things. It’s important that you come prepared to compromise, this will help minimise conflict, culture shock and frustration.

3. Mäßige Erwartungen
Managen Sie Ihre Erwartungen. Die Universität wird eine große aufregende Veränderung sein, aber sie wird vielleicht nicht alle Ihre Hoffnungen erfüllen. Versuchen Sie zu vermeiden, Ihre College-Erfahrung mental zu planen, bevor Sie überhaupt mit dem Unterricht begonnen haben. Es ist unmöglich zu wissen, was die nächsten Jahre bringen werden, und es ist ratsam, die Dinge so zu nehmen, wie sie kommen.

4. Klarer Sinn für sich selbst
Akzeptieren Sie, wer Sie sind, und verwerfen Sie alle Pläne, sich umzugestalten oder eine neue (falsche) Persona an der Universität anzunehmen. Zu wissen und zu akzeptieren, wer Sie sind, ist das beste Werkzeug, um Entscheidungen in Ihrem besten Interesse zu treffen. Wenn Sie Hilfe brauchen, um zu verstehen, wer Sie sind, versuchen Sie, einen Persönlichkeitstest zu machen und eine Liste Ihrer Stärken und Schwächen zu erstellen. Dies sollte Ihnen helfen, sich selbst klarer zu sehen.

5. Klare Ziele
Write down your main reason for going to university along with some S.M.A.R.T. (Specific, Measurable, Achievable, Relevant and Time-bound) goals you have for your university career. Keep this list of over-arching goals somewhere you can easily access it. This list can serve as a compass for you at university, helping you to remember why you are there, what you ultimately want to achieve, and keeping you from getting lost in the broad new world you are about to enter.

6. Sozialpläne
Prepare to have fun! Research the groups on campus you are interested in and make contact. Try to establish a connection before you arrive, so you have people to connect with when you get there. The school’s website and online searches for the relevant social media accounts are good places to start. Even if you are an introvert, don’t skip this step. It’s ok to keep your social plans minimal, but social interaction outside of classes and dormitory life can help you manage stress and avoid isolation.

7. Budget
Dieser Punkt wird viel zu oft übersehen. Setzen Sie sich mit Ihren Eltern zusammen, überprüfen Sie das Geld, das Ihnen zur Verfügung stehen wird (sei es durch einen Job oder die Unterstützung Ihrer Eltern) und machen Sie eine Einzelaufstellung aller Ausgaben, die auf Sie zukommen werden. Versuchen Sie, an alles zu denken, ja sogar an die nicht-akademischen Kosten, um stressige, unerwartete finanzielle Überraschungen zu vermeiden. (Beginnen Sie mit den Grundlagen: Bücher, Schulbedarf, Aktivitäten, Essen, Unterhaltung, Transport usw.)

8. Fertigkeiten in der Körperpflege
Vielleicht hatten Sie das Glück, Ihr ganzes Leben lang eine Ayi zu haben, oder Ihre Eltern waren einfach super darin, sich um all Ihre häuslichen Bedürfnisse zu kümmern, aber jetzt machen Sie sich auf den Weg in die Selbstständigkeit. Lernen Sie, Wäsche zu waschen und Grundnahrungsmittel zu kochen, üben Sie den Abwasch, machen Sie sich klar, wie oft Sie Ihre Handtücher und Bettwäsche wechseln müssen (Tipp: einmal pro Woche ist ratsam). Es wird niemand da sein, der sich um Ihre persönlichen Hygiene- und Pflegebedürfnisse kümmert, Sie müssen der Aufgabe gewachsen sein.

In closing YCIS Beijing University Guidance Counsellor Jonathan Mellen would like to offer two pieces of parting advice:

"Die Einstellung ist das Wichtigste, was man überall hin mitnimmt, das ist auch an der Universität nicht anders. Eine positive Einstellung ist etwas, das dir niemand geben kann, nur du kannst sie in dir selbst kultivieren."

"Verantwortung wird von innen heraus gefördert. Menschen können Ihnen Tipps und Anleitung geben, aber es liegt an Ihnen, diese Eigenschaft zu entwickeln."

Wir wünschen allen Absolventen viel Erfolg an der Universität und darüber hinaus!

Wir hoffen, dass Sie diese 'Mentale Checkliste' für die Universität hilfreich fanden.

Visit YCIS Beijing’s Website um weitere Tipps zur Vorbereitung von Studenten auf den Erfolg an der Universität zu finden.