5 Engagierte Aktivitäten für Studenten in Führungspositionen

Teilen auf facebook
Teilen auf google
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin

Studentische Führungsqualitäten sind der Antrieb, die Bereitschaft und die Fähigkeit von Lernenden, ihr Wissen mit anderen zu teilen. Sie kann verschiedene Formen annehmen, so wie es auch verschiedene Persönlichkeiten gibt. Für einige bestehen Führungsprojekte darin, anderen Nachhilfe zu geben und vielleicht sogar nach jüngeren Schülern zu suchen, die Hilfe brauchen. Andere wiederum zeigen ihre Führungsqualitäten bei der Lösung von Problemen zum Wohle ihrer Mitmenschen. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Führungsqualitäten nur angeboren sind; in Wirklichkeit können sie auch erlernt werden.

Ziele für studentische Führungsqualitäten

Eines der wichtigsten Ziele, die Eltern in Bezug auf Führungsqualitäten sehen, ist es, einem High-School-Schüler bei der Zulassung zum College einen Vorsprung zu verschaffen. Bewährte Führungsqualitäten können in der Tat den Unterschied ausmachen, wenn die Konkurrenz groß ist und viele der anderen Schüler ebenfalls hervorragende Noten und Testergebnisse haben.

Die Arbeit an einer Stelle in einer studentisches Führungsteam ist viel mehr als nur eine gute Visitenkarte für eine College-Bewerbung. Zunächst einmal hilft es einem Schüler, Dinge zu entdecken, in denen er gut ist. Außerdem stärkt es das Selbstwertgefühl. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Schüler der High School die Möglichkeit haben, an der Entwicklung von Führungsqualitäten teilzunehmen und zu verstehen, was eine gute Führungskraft ausmacht.

Leadership-Aktivitäten für High School-Schüler

Da die Entwicklung von Führungsqualitäten in der High School in einem einigermaßen kontrollierten Umfeld stattfindet, ist es in Ordnung, Fehler zu machen. Eigentlich können die Lernenden erst dann herausfinden, was es heißt, eine gute Führungskraft zu sein, wenn sie einige Fehler bei der Beurteilung machen und die Folgen in Echtzeit sehen. Die Aufsicht durch Erwachsene stellt sicher, dass die Konsequenzen nicht über verletzte Gefühle hinausgehen. Die meisten guten Schulen bieten ihren Schülern mehrere Möglichkeiten, sich mit dem Thema Führung auseinanderzusetzen. Unter Spark-Schulekönnen Studenten an den IDEAS-Studentengesellschaften teilnehmen: Internationalismus, Demokratie, Umwelt, Abenteuer und Service.

Akademische Teams

Clubs sind die häufigsten Gelegenheiten, um Führungsqualitäten zu entwickeln. Beispiele hierfür sind das Matheteam, der Debattierclub und die Band Booster. Im akademischen Umfeld erforschen die Lernenden ihre Stärken. Begabte Schüler haben so die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszubauen und Führungsqualitäten zu entwickeln.

Sportliche Teams

Ob es sich nun um das Fußballteam, die Cheerleader oder den außerschulischen Langlaufverein handelt, der keine Möglichkeit hat, an Wettkämpfen teilzunehmen - Leichtathletik ist eine große Sache. Außerdem ist es leicht, Führungspositionen zu übernehmen. Manche sind klar definiert, wie z. B. die Position des Kapitäns der Fußballmannschaft, andere wiederum ergeben sich, wenn die Mitglieder bereit sind, ihren Beitrag zu leisten. Die Bereitschaft, andere zu Wort kommen zu lassen, kann ein Teammitglied zum Beispiel in die Lage versetzen, Trainerassistent zu werden.

Gemeindedienst und Freiwilligenarbeit

Viele Highschools verlangen inzwischen eine bestimmte Anzahl von Stunden gemeinnütziger Arbeit als Voraussetzung für den Schulabschluss. Zu den Aktivitäten gehören z. B. die Mithilfe bei der Strandsäuberung, das Engagement in der eigenen Glaubensgemeinschaft und die Mitarbeit in der Schule. Ältere Schülerinnen und Schüler können beispielsweise mit jüngeren zusammenarbeiten, um ihnen zu helfen, sich in der High School zurechtzufinden und in den akademischen Fächern zu bestehen. So lernen die Schüler, gut mit anderen zusammenzuarbeiten. Sie lernen, wie man mit verschiedenen Persönlichkeitstypen umgeht, Fragen stellt, zuhört, Anweisungen befolgt und Ratschläge gibt.

Politische Organisationen

Eine der prestigeträchtigsten politischen Organisationen, an der man teilnehmen kann, ist die Model U.N. Sie konzentriert sich auf Problemlösungsfähigkeiten, legt aber vor allem Wert auf die Fähigkeit, mit Personen mit unterschiedlichen Wertvorstellungen zusammenzuarbeiten. Man lernt, wie man ein Gefühl für Teamarbeit entwickelt. Weitere Möglichkeiten sind Studentenbündnisse und ein Club für multikulturelle Angelegenheiten.

Veröffentlichungen

Die Schülerzeitung, das Jahrbuch oder eine Literaturzeitschrift sind ideal für Schüler, die sich gut ausdrücken können. Angehende Journalisten oder Blogger erhalten so einen ersten Eindruck davon, wie man mit einem multikulturellen Publikum umgeht. Außerdem wird die Fähigkeit, zu geben und zu nehmen, unterstrichen. Um die Seiten einer Publikation zu füllen, muss man Kompromisse eingehen, und nicht jeder kann auf der Titelseite erscheinen.

Fokus auf Aktionen

Die Schülerinnen und Schüler sollten diese Führungsaufgaben als Gelegenheit begreifen, verschiedene Rollen zu übernehmen. Titel spielen nur eine geringe Rolle und können manchmal eine Frage der Beliebtheit sein. Die Kombination aus Engagement, Geschicklichkeit und der Bereitschaft, sich für den Erfolg des Teams einzusetzen, wird jedoch schnell zu wertvollen Fähigkeiten führen, die sich auf einer College-Bewerbung gut machen und sich nahtlos in die Arbeitswelt übertragen lassen.

Eltern können ihre Schüler unterstützen, indem sie ihnen Raum für eigene Entdeckungen geben. Die Teilnahme an einem Programm, das als prestigeträchtig gilt, hilft den Lernenden nicht, wenn sie kein Interesse haben. Langfristig könnte dies zu einer Alibi-Teilnahme führen, die niemanden beeindrucken wird. Wenn sich ein Schüler jedoch für eine Sache begeistert, kann er andere mit seiner Begeisterung anstecken. Das ist es, was Eltern unterstützen wollen.

Geschrieben von

Spark-Schule

Spark School

Die Spark School ist eine hybride internationale High School, die vom Transylvania College ins Leben gerufen wurde und das internationale Cambridge Curriculum anbietet. Wir engagieren Schüler überall auf der Welt, um ihre Leidenschaften zu entdecken und zu fördern, das Wissen zu erlangen, die Fähigkeiten und Einstellungen zu entwickeln, um erfolgreich zu sein, gesunde Beziehungen zu haben und innovative, globale Bürger zu sein.