Bildung des 21. Jahrhunderts an der Akademeia High School: Schema zur Entwicklung von Soft Skills und emotionaler Intelligenz

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin

Seit den Anfängen unserer Schule haben wir immer die Bedeutung von Soft Skills und Emotionaler Intelligenz als Teil eines ganzheitlichen Bildungsansatzes betont, bei dem sowohl die akademische Entwicklung als auch das persönliche Wachstum gleichermaßen von unseren Mitarbeitern unterstützt werden. Lehrplan.

Daher haben wir im letzten Jahr als natürliche Weiterentwicklung und aufbauend auf unseren Erfahrungen ein einzigartiges Programm namens "The Personal Development Scheme" (PDS) eingeführt. Das Programm ergänzt unseren regulären Unterricht und hilft unseren 5th und 6th form students build self-esteem, self-confidence, autonomy, and self-reliance. Above all, it teaches them how to be more cooperative and empathetic towards others. Our PDS is based on the concepts of E.I. (Emotional Intelligence) and soft skills, which have been also emphasised by various researchers for the last three decades.

Ursprünge der Theorie der Emotionalen Intelligenz

Bei der Erforschung der Ursprünge von Erfolg und Führung haben wir uns von einem Psychologen inspirieren lassen, der dafür bekannt ist, traditionelle Maßstäbe für Intelligenz als Prädiktor für Erfolg im Leben in Frage zu stellen: Daniel Goleman. Seine preisgekrönten Bücher mit dem Titel 'Emotionale Intelligenz: Warum es mehr ausmachen kann als der IQ'' (1995) und 'Arbeiten mit emotionaler Intelligenze" (1998) sind die Grundlagentexte einer psycho-pädagogischen Bewegung, die zeigt, dass in unserer Intelligenz mehr steckt als das, was allgemein anerkannt und kultiviert wurde.

According to Goleman ‘smartness’ in its traditional form is just simply one type of intelligence, namely ‘cognitive intelligence’, and is not as essential in our life as another type of intelligence, that is ‘emotional intelligence’. Goleman developed the concept of ‘EI’ that had been coined earlier by two other social psychologists, John D. Mayer and Peter Salovey in 1989-90. They claimed that ‘Emotional Intelligence includes the ability to engage in sophisticated information processing about one’s own and others’ emotions and the ability to use this information as a guide to thinking and behaviour.

Das heißt, Personen mit hoher emotionaler Intelligenz achten auf Emotionen, nutzen, verstehen und managen sie und diese Fähigkeiten dienen adaptiven Funktionen, die ihnen selbst und anderen potenziell zugutekommen. In der Praxis bedeutet dies, dass wir uns bewusst sind, dass Emotionen unser Verhalten steuern und andere Menschen beeinflussen können, und dass wir lernen, mit diesen Emotionen umzugehen - sowohl mit unseren eigenen als auch mit denen anderer.

Das Management von Emotionen ist besonders in Situationen wichtig, in denen wir unter Druck stehen. Zum Beispiel, wenn wir sind:

  • Einhaltung knapper Fristen
  • Umgang mit schwierigen Beziehungen
  • Geben und Empfangen von Feedback
  • Anpassen an Veränderungen und begrenzte Ressourcen
  • Durch Rückschläge und Misserfolge arbeiten

Korrelation zwischen Lebenserfolg und emotionaler Intelligenz

Die praktische Umsetzung ist immer entscheidend. Wenn Sie also nach bestimmten Studien suchen, die die Bedeutung der EI-Theorie belegen, sind Golemans Veröffentlichungen eine gute Informationsquelle. Er zitiert die Forschung der Harvard Business School, die festgestellt hat, dass EI doppelt so viel zählt wie IQ und technische Fähigkeiten zusammen, wenn es darum geht, wer erfolgreich sein wird.

Außerdem ist ein 2003 Harvard Business Review berichtet, dass 80% der Kompetenzen, die Top-Performer von anderen unterscheiden, in den Bereich der Emotionalen Intelligenz fallen. Wenn Sie neuere Erkenntnisse in Bezug auf die Forschung zur EI- und Soft-Skills-Theorie sehen wollen, empfehlen wir Ihnen sehr die Lektüre der Texte von Cathy N. Davidson. Davidson ist eine CUNY-Professorin und Autorin von 'Die neue Bildung: Wie man die Universität revolutioniert, um Studenten auf eine Welt im Wandel vorzubereiten'. Zum Beispiel in ihrem Washington Post Artikel von 2017, Das Überraschende, was Google über seine Mitarbeiter gelernt hat', beleuchtet sie die Forschung bei Google mit dem Fokus auf die Bedeutung von Soft Skills.

Sie stellt dar, wie Googles anfängliche Einstellungspraktiken darauf basierten, Absolventen mit Bestnoten von Eliteuniversitäten zu rekrutieren. Mit der Zeit änderten sie jedoch ihren Ansatz aufgrund ihrer eigenen Forschung:

‘In 2013, Google decided to test its hiring hypothesis by crunching every bit and byte of hiring, firing, and promotion data accumulated since the company’s incorporation in 1998. Project Oxygen shocked everyone by concluding that, among the eight most important qualities of Google’s top employees, STEM (Science, Technology, Engineering, and Mathematics) expertise comes in dead last. The seven top characteristics of success at Google are all soft skills: being a good coach; communicating and listening well; possessing insights into others (including others different values and points of view); having empathy toward and being supportive of one’s colleagues; being a good critical thinker and problem solver; and being able to make connections across complex ideas’.

In dem Artikel betont Davidson, dass Soft-Skills-Kompetenzen eine entscheidende Rolle dabei spielen, die erfolgreichsten Teamkollegen, Kollegen und Freunde zu definieren. Daher werden im 21.st Jahrhunderts muss sich der Lehrplan dahingehend ändern, dass er jungen Menschen zeigt, wie sie ihre Soft Skills nicht nur in der Schule, sondern auch außerhalb des Klassenzimmers verbessern und einsetzen können.

21st Jahrhundert Bildung an der Akademeia High School

Das Erlernen emotionaler Intelligenz ist ein Eckpfeiler der Akademeia High School
Das Erlernen emotionaler Intelligenz ist ein Eckpfeiler der Akademeia High School

Golemans Theorie des Erfolgs und der emotionalen Intelligenz sowie die Erkenntnisse aus den zahlreichen Studien sind die Grundlage für Bildungsprogramme wie unser Personal Development Scheme, die die Entwicklung von Kompetenzen im Bereich der Soft Skills bei den Schülern unterstützen.

Die Akademeia PDS umfasst Aktivitäten wie:

  • Teilnahme an Workshops zu verschiedenen Themen, von Achtsamkeit und gewaltfreier Kommunikation bis hin zu öffentlichem Reden und Ethik
  • Co-Leitung von interdisziplinären Projekten, die von den Studenten gewählt werden
  • Führen eines reflektierenden Lernjournals

Das einzigartige Element, das alle diese Aktivitäten gemeinsam haben, ist die Betonung darauf, die Theorie in die Praxis umzusetzen und unseren Schülern zu helfen, in Bezug auf ihre Emotionale Intelligenz und verschiedene Soft Skills wie Empathie, Anpassungsfähigkeit, Entscheidungsfindung, Stressmanagement und Teamwork zu wachsen.

Da wir außerdem der Meinung sind, dass unsere Studenten die besten Fürsprecher für unser Bildungsprogramm sind und alle entscheidenden Einblicke in unsere PDS liefern, dachten wir, dass wir mit Ihnen einige unserer 5th und 6th Erfahrungsberichte von Schülern, die die bisher wichtigsten und angenehmsten Elemente des Personal Development Scheme hervorheben:

Die PDS-Sitzungen boten sowohl akademisches als auch praktisches Wissen, von dem einige auf andere Weise unmöglich zu erlangen gewesen wären. Sie lehrten mich neue Fähigkeiten und zwangen mich, meine Perspektiven zu formen und zu erweitern sowie mit faszinierenden neuen Menschen zu arbeiten, um zuvor unvorstellbare Ziele zu erreichen. Die verschiedenen Workshops und Veranstaltungen haben mir geholfen, als Person zu wachsen und mich weiterzuentwickeln; was mir jedoch bei weitem am meisten Spaß gemacht hat, war meine Teilnahme am Produktentwicklungsprojekt. Eine erstaunliche interdisziplinäre Reise mit einer wirklich leidenschaftlichen Gruppe von Menschen, die nicht nur mein theoretisches Wissen erweiterte, sondern mir auch praktische Werte wie Teamarbeit oder gute Führung vermittelte. Insgesamt glaube ich, dass das Personal Development Scheme ein großer Erfolg war und zu vielen interessanten und unterhaltsamen Erfahrungen geführt hat. Ich freue mich auf die Herausforderungen, die es in den kommenden Jahren mit sich bringen wird!

Aleksandra Dubno (5. Klasse)

The PDS sessions expanded my worldview in countless beautiful ways – I learnt the importance of both teamwork and self-reflection, public relations, and critical thinking. But the most important thing I have taken from this experience is the realization of how much can be accomplished in just 8 weeks by a group of determined and optimistic people, despite the fact we were just a group of teenagers who barely knew one another. In my case, it was a conference which attracted a substantial audience and very interesting speakers. Without a program like PDS, I would probably still not believe such seemingly complicated and big events were possible to organise in such conditions. As it turns out, all we needed was some motivation, hard work, and positive attitudes as our guides.

Paulina Gąsiorowska (5th Form)

Das Personal Development Scheme war etwas völlig Neues für mich, so etwas habe ich in meiner vorherigen Schule nicht erlebt. Während der verschiedenen PDS-Sitzungen, insbesondere der Filmemacher-PDS, habe ich viele Dinge gelernt, von der allgemeinen Filmstruktur bis hin zu etwas, das auf alles angewendet werden kann, wie Teamarbeit und Kooperation. Ich denke, dass die verschiedenen Aufgaben, die uns in der Filmemacher-PDS gestellt wurden, wirklich geholfen haben, diese Fähigkeit zu entwickeln. Durch die Aufgaben, wie z.B. unsere eigenen Ideen für die Dokumentarfilme zu entwickeln und unsere Ideen, wie wir die Geschichte präsentieren wollen, zusätzlich zum Lernen der verschiedenen Arten, wie das Setting die Geschichte beeinflusst, habe ich meine Vorstellungskraft stark entwickelt. Mein Lieblingsteil war wohl, unsere Ideen für die Dokumentarfilme zu entwickeln und darüber zu sprechen. Durch das Erzählen der Geschichten haben wir mehr über die Menschen erfahren, die in der Gruppe sind.

Maciek Łuba (5. Klasse)

Establishing and conducting the Latin Club undeniably keeps my passion for Latin alive and made me realize just how much joy I get from both teaching and studying this ancient language. Additionally, on those grounds, seeing both the benefit of my Latin studies to Philosophy and the sustained interest I have in the language, I hope to take up a Latin/ Classics course at university, perhaps even pursuing it as a minor.

Adrianna Nowakowska - leitet den Latein-Club in der AHS (6. Klasse)

The experience taught me to be much more patient than I was when working with children. This is a skill that I am sure will come in handy no matter what I will decide to do in the future. Preparing the student seminar helped me overcome my fear of public speaking and made me more confident. This will be beneficial, I will have to present my work in the future and I improved my skills to be able to do so more confidently.

Marta Zawada - Pferdetherapieprogramm mit Stajnia Prado (6. Klasse)

It has been an unforgettable journey and we cherish the fact that we could see how our students have grown. We also cannot wait to see how the scheme will develop and how we will continue shaping it together in the future.

Schüler diskutieren über Emotionale Intelligenz an der Akademeia High School
Schüler diskutieren über Emotionale Intelligenz an der Akademeia High School

Als Schlussbemerkung möchten wir Sie mit einem Zitat von Goleman verlassen, das besagt, dassIn einem Job-Pool mit hohem IQ kennzeichnen Soft Skills wie Disziplin, Antrieb und Einfühlungsvermögen diejenigen, die sich als herausragend erweisen".

von Kay Czepli-George
5th Formular PDS-Koordinator

Quellen:

  • Davidson C. N. 'Die neue Bildung: Wie man die Universität revolutioniert, um Studenten auf eine Welt im Wandel vorzubereiten' (2017), Basic Books
  • Davidson C. N., 'Das Überraschende, was Google über seine Mitarbeiter erfuhr in der Washington Post, Dez 2017
  • Goleman D., 'Emotionale Intelligenz: Warum sie wichtiger sein kann als der IQ' (1995-6) Bantam Books
  • Goleman D., 'Arbeiten mit emotionaler Intelligenz' (1998) Bantam Books
  • Mayer J. D., Salovey P., und Caruso D. R., 'Emotional Intelligence: New Ability or Eclectic Traits?' in American Psychologist, Sept 2008, Vol. 63, No. 6, (pp 503 - 517)

Geschrieben von

Akademeia-Gymnasium

Akademeia High School

Akademeia High School ist eine private Tages- und Internatsschule, akademisch-selektive High School in Polen, die den britischen Lehrplan von iGCSE und A Level anbietet und Studenten für die besten Universitäten der Welt vorbereitet. Wir bieten jungen Menschen eine Kombination aus akademischer Exzellenz, co-curricularen Aktivitäten und individueller seelsorgerischer Betreuung, um ihre Talente, Leidenschaften und Lebenskompetenzen zu entwickeln und die bestmögliche Vorbereitung für das Leben sowohl an der Universität als auch danach zu bieten.