Gemeinwesenarbeit in Südafrika

Teilen auf facebook
Teilen auf google
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin

Lyceum-Alpinum-Zuoz-LogoWährend der Ferien besuchte eine Gruppe von Schülern Südafrika. Sie schlossen sich einer Organisation namens Global Vision International (GVI) an und machten zwei Wochen lang die "Volunteer and Adventure experience" in Südafrika.

Am Montag begannen wir mit unserer freiwilligen Arbeit in einer Schule namens "A.C.J Phakade Primary" in der Gemeinde Nomzamo, wo GVI bereits einige Freiwillige und einen Stützpunkt hatte. Wir begannen mit der Arbeit an unseren Sportunterrichts- und Bauprojekten; dies beinhaltete die Durchführung von Sportunterricht, Workshops nach der Schule und den Bau von Sportgeräten, die von der Schule für ihre Klassen und Sportmannschaften verwendet werden. Der Sportunterricht hat großen Spaß gemacht und die Freiwilligengruppe hat es genauso genossen wie die Kinder. Wenn Kinder auf einen zukommen und sagen, dass sie dankbar für unser Auftreten und unseren Enthusiasmus sind, hat das die Motivation der Gruppe sehr beeinflusst.

An den Nachmittagen, während ein Teil der Gruppe Bauarbeiten erledigte, machten andere eine Pause und spielten mit den Kindern. Plötzlich steht eine riesige Gruppe von Kindern vor einem und will spielen, also haben wir uns immer ein paar lustige Aktivitäten ausgedacht. Die Atmosphäre am Nachmittag war für uns sehr wertvoll, denn die Mädchen brachten uns neue Afrikaans-Lieder bei und die Jungs jagten einem Freiwilligen mit einem Ball in der Hand hinterher. Wir entwickelten auch ein Spiel, bei dem wir mit den Kindern den Müll aufsammeln sollten, da dies ein großes Problem in Kapstadt ist. Am Ende eines erfolgreichen und spaßigen Tages in der Sonne gingen wir zurück zu unserer Unterkunft und stellten sicher, dass wir allen Kindern ein High-Five gaben, bevor wir gingen. Unser letzter Tag in Südafrika war eines der erstaunlichsten Dinge, die wir je gesehen haben, wir fuhren von Kapstadt zum Cape Point und Kap der Guten Hoffnung. Zuerst hielten wir in Hout Bay, um eine Bootsfahrt zur Duiker Island zu machen, um Kap-Pelzrobben zu sehen und die spektakuläre Aussicht zu genießen. Dann fuhren wir zum Chapman's Peak Drive, wo hoch aufragende Klippen in den Ozean abfallen, auf einer der landschaftlich schönsten Fahrten der Welt. Als wir am Cape Point ankamen, erlebten wir auf dieser dramatischen Halbinsel, wie das Meer an seinem südwestlichsten Punkt in die Spitze Afrikas stürzt. Er liegt im Naturreservat Kap der Guten Hoffnung, wo sich die Tierwelt in der einzigartigen Fynbos-Landschaft des Kaps tummelt. Auf der Fahrt zurück nach Kapstadt kamen wir an Simon's Town und anderen kleinen Orten vorbei, deren Dörfer voller Geschichte und Charakter sind und malerisch am Meer liegen. Wir waren am südwestlichsten Punkt der Erde, was für uns bedeutete, die Rückreise in die Schweiz anzutreten.

Geschrieben von

Lyceum Alpinum Zuoz

Lyceum Alpinum Zuoz

Das Lyceum Alpinum Zuoz, gegründet 1904, ist ein internationales Schweizer Internat in einer spektakulären Alpenlandschaft in der Nähe von St. Moritz, Schweiz. Der Lyceum-Campus befindet sich auf einem weitläufigen Gelände mit eigenen Sportplätzen mit Blick auf das Alpendorf Zuoz. Im Jahr 2004 feierte die Schule ihr 100-jähriges Bestehen. Unsere Schulphilosophie basiert auf dem Respekt vor der Tradition, kombiniert mit Innovationskraft.