Mathe zum Leben erwecken am King's College Doha

Wussten Sie, dass Mathematik nicht nur aus dem Auswendiglernen von Zahlen besteht, sondern Teil von allem ist, was wir sehen und tun, und sogar, wie unser Körper gebaut ist! Von zu Hause, in der Schule, im Park und an allen Orten dazwischen können Sie Beispiele aus der realen Welt für Mathe sehen. Zum Beispiel bei der Verwendung von Maßangaben in einem Rezept oder bei der Entscheidung, wie lange es dauert, mit dem Auto zum nächsten Ziel zu fahren, beim Einstellen des Weckers zum Aufwachen am Morgen und sogar beim Fernsehen und Einkaufen. Die Mathematikabteilung am King's College Doha ist ein großer Verfechter der Verwendung von Szenarien aus dem wirklichen Leben, um die Fähigkeiten der mentalen Mathematik in die Praxis umzusetzen, ohne dass man es überhaupt merkt - sie nutzen jede Gelegenheit, um die Mathematik in der Schule zu erforschen, indem sie Experimente mit Schokolade, Dinosauriern, unserem eigenen Körper und dem Knopfkasten durchführen!Eine brillante Methode, um Mathe zum Spaß zu machen und die Fähigkeiten im Kopfrechnen zu verbessern, ist die Verwendung von einfachen Berechnungen, um die Zahlen zu erforschen, denen man jeden Tag begegnet. Im Abschnitt "Tipps und Tricks" finden Sie einige lustige Ideen, die von der King's Matheabteilung zur Verfügung gestellt wurden, um Mathe außerhalb der Schule zu nutzen.To bring maths alive in the classroom, King’s have had a great term exploring some fun ideas with their children. The very youngest children explored counting, sorting and classifying using the button box and ‘billions of bricks’ of all shapes and sizes. Reception pupils took their maths lessons into Doha to explore the repeated patterns and symmetry they found and Year 1 waddled into the world of penguins where they counted on in groups of 2, 5 and 10 and tried to solve how to successfully package fish for each of the penguins based on the restrictions provided by the containers.Jahrgangsstufe 2 tauchte in die Welt der Riesen ein, als sie ihre Messfähigkeiten testeten, indem sie Riesen erschufen, die genau 10 Mal größer waren als die Durchschnittsgröße der Kinder in ihrer Klasse. Die Geschichten, die hinter dem Lernen stehen, gaben den Kindern den entscheidenden "Aufhänger" und die gezielte Bearbeitung der Aufgaben half, die mathematische Gewandtheit zu fördern, die für junge Mathematiker so wichtig ist. Höherwertige Denkfähigkeiten wie Verknüpfung und Metakognition wurden erforscht, als die Kinder ihr neu erworbenes Wissen auf die gestellten Aufgaben anwandten.Fabelhafte Arbeit der Mitarbeiter und Studenten von King's.